AB 19 € KOSTENLOSE LIEFERUNG*
5 % NEUKUNDENRABATT
BERATUNG: 09371 940-950 (MO-FR 9-17 UHR)
Menge: 1
0
**Für Lieferungen nach Österreich fallen 4,95€ Versandkosten an.

Das richtige Leistungs- und Aufbaufutter für meinen Hund

Die richtige Ernährung ist das A und O für ein langes und gesundes Hundeleben. Wie auch Sie, wünscht sich jeder Hundebesitzer einen gesunden, sportlichen Hund mit schönem Fell. Besonders bei Arbeits-und Gebrauchshunden, tragenden Hündinnen, Sporthunden und zu dünnen Hunden ist auf ein energiereiches Hundefutter zu achten. Doch was mache ich als Hundebesitzer, wenn mein Hund untergewichtig ist, oder nicht genügend Energie für die Erbringung seiner Arbeitsleitung hat? Der folgende Artikel klärt Sie auf, wie Sie Ihren zu dünnen Hund aufbauen und Ihren Sport- und Arbeitshund richtig füttern.


Welcher Hund benötigt ein Leistungs- und Aufbaufutter?

Wie Sie sich vorstellen können, benötigt nicht jeder Vierbeiner ein Leistungs- und Aufbaufutter. Größtenteils werden Hunde als reines Familienmitglied mit normalen Spaziergängen und Spielen gehalten. Solchen Familienhunden sollte natürlich auch ein hochwertiges Hundefutter mit wertvollen Zutaten gefüttert werden, jedoch sollte dies nicht zu energiereich sein. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Ihr Vierbeiner zunimmt. Leider ist Übergewicht heutzutage nicht nur bei uns Menschen, sondern auch bei vielen Hunden der Fall. Folgende Hunde benötigen beispielsweise ein Leistungs- und Aufbaufutter: 

  • Unterernährte Hunde (Hunde aus dem Ausland, verwahrloste Hunde)
  • Gebrauchs- und Arbeitshunde (Hirten, Rettungs- und Jagdhunde)
  • Diensthunde (Polizei- und Zollhunde)
  • Sporthunde (Schlittenhunde)
  • Zuchthündinnen (Tragende und laktierende Hündinnen)

Unterernährte Hunde aus dem Auslandzu dünne hunde aufbauen

Immer mehr Hundebesitzer möchten einen Hund aus dem Ausland retten. In vielen Ländern (z. B. Spanien, Rumänien und Bulgarien) haben Hunde einen niedrigeren Stellenwert als in Deutschland und sind unerwünscht. Viele Vierbeiner leben deshalb auf der Straße, in Tierheimen oder sogar in einer Tötungsstation. Diese Hunde haben in ihrem Leben schon einiges durchlebt.

Dieser Hund benötigt ein Aufbaufutter. Sollten Sie sich für einen “ausländischen“ Vierbeiner entscheiden, möchten wir Ihnen gerne ein paar Tipps mit auf den Weg geben. Der Gesundheitszustand Ihres Vierbeiners kann bei der Ankunft in Deutschland besorgniserregend sein. Viele Hunde sind stark untergewichtig und voller Parasiten. Durch den ganzen Stress der letzten Wochen und Monate kommt es häufig zu Durchfall. Solch stressige Situationen entstehen durch das Tierheim, die Reise, das neue Klima und die Futterumstellung. Sie als Hundebesitzer sind nun gefragt, wieder Ruhe in das Leben Ihres Vierbeiners zu bringen. Sie sollten Ihrem Hund ein ruhiges und schönes Zuhause mit viel Zeit und Geborgenheit bieten. Außerdem sollten Sie ihn artgerecht ernähren. Um ihn wieder aufzupäppeln, benötigen Sie das richtige Hundefutter, viel Zeit und Fürsorge.

Mein Hund ist zu dünn! Aufbaufutter für einen untergewichtigen Hund

Bei der Auswahl des richtigen Hundefutters sollten Sie darauf achten, dass das Hundefutter hochverdaulich und verdauungsregulierend ist. Diese Eigenschaften sind besonders wichtig im Hinblick auf den Durchfall. Hunde haben einen sehr sensiblen Magen-Darm-Trakt und reagieren bei stressigen Situationen mit Durchfall. Des Weiteren sollten Sie eine Gewichtszunahme anstreben, damit Ihr Hund gesund und voller Kraft für sein neues Leben ist. Sie sollten darauf achten, dass das neue Hundefutter einen erhöhten Protein und Fettanteil beinhaltet. Dieser erhöhte Anteil ist wichtig für die Gewichtszunahmen.

Setzt Ihr Vierbeiner nicht all die Energie um, die er durch das Hundefutter aufnimmt, wird er zunehmen. Wichtig: Bitte überfordern Sie Ihren Vierbeiner während der Aufbauphase nicht. An dem Gesundheitszustand angepasste Spaziergänge und viele Streicheleinheiten sind viel Wert und das, was Ihr Hund nun braucht. Dabei ist zu beachten, dass Sie Ihren Vierbeiner in kleinen Portionen über den Tag verteilt füttern. Die kleinen Portionen sind gut zu verdauen und liegen nicht schwer im Magen. Geben Sie Ihrem Vierbeiner Zeit und lassen Sie ihn langsam zunehmen.

Gebrauchs- und Arbeitshunde richtig ernährengebrauchs- und arbeitshunde ernähren

Gebrauchs- und Arbeitshunde sind wahre Arbeitstiere, die ihren Besitzern bei der täglichen Arbeit eine große Unterstützung sind. Teilweise sind diese Vierbeiner durch nichts zu ersetzen. Von Gebrauchshunden spricht man in der Regel erst, wenn der Vierbeiner eine Gebrauchshundeprüfung des FCI (Fédération Cynologique Internationale) bestanden hat. Denken Sie nur mal an Hirtenhunde – sie halten täglich alle Schafe beieinander, damit keines abhanden kommt. Dabei läuft ein Hirtenhund viele Kilometer und muss dabei stets konzentriert sein. Ein Schäfer kann quasi nicht ohne seinen treuen und arbeitswilligen Freund, arbeiten. Diese Gebrauchs-und Arbeitshunde sind sehr intelligent, klug und voller Arbeitseifer. Gebrauchs-und Arbeitshunde müssen gefördert und beschäftigt werden. Sie brauchen diese Arbeit regelrecht um sich wohlzufühlen und psychisch sowie physisch ausgelastet zu sein. Zudem benötigen sie viel Platz und Auslauf. Aus diesem Grund sollten Sie nicht in einer kleinen Wohnung gehalten werden. Wenn Sie ihrem natürlichen Instinkt nicht nachgehen können, entstehen sehr schnell Verhaltensauffälligkeiten.

Typische Arbeitshunde sind auch Rettungs- und Jagdhunde. Je nach Einsatz sind sie stundenlang mit ihren Besitzern unterwegs und helfen bei der wichtigen zusammensetzung-hundefutterRettungs- und Jagdarbeit. Damit diese Gebrauchs- und Arbeitstiere genügend Energie haben um solche Arbeitseinsätze gut zu meistern, benötigen sie ein energiereiches Hundefutter. Die wichtigsten Nährstoffe eines Hundefutters sind folgende: Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Mineralstoffe und Vitamine.

Vor allem Fette und Kohlenhydrate liefern viel Energie. Umso fettreicher das Hundefutter ist, umso mehr Energie kann es dem Vierbeiner liefern. Proteine sind ebenfalls von besonderer Bedeutung. Proteine sind wichtig für die Muskeln, das Bindegewebe und für die Regeneration. Wenn Ihr Vierbeiner sich in der Aufbauphase befindet, sollten Sie Wert auf ein proteinreiches Hundefutter legen. Die Proteine sind wichtig, damit Muskeln aufgebaut werden können. Eines der aller wichtigsten Bestandteile bei der Hundeernährung ist natürlich auch das Trinkwasser.

Folgende Hunderassen sind besonders als Gebrauchs-, Arbeits- und Diensthunde bekannt:

  • Deutscher Schäferhund
  • Berger de Brie (Briard) 
  • Border Collie 
  • Australian Sheperd 
  • Berner Sennenhund 
  • Belgischer Schäferhund (Malinois) 
  • Dobermann 
  • Boxer 
  • Havert 
  • Riesenschnauzer 
  • Appenzeller Sennenhund 

Der Diensthund bei Polizei und Zoll

Als Diensthunde werden Hunde bei der Polizei und beim Zoll bezeichnet. Sie werden in folgenden Bereichen ausgebildet: Schutzhund, Fährtenhund, Rauschgiftspürhund, Leichenspürhund und Sprengstoffspürhund. Je nach Einsatzgebiet hat der Diensthund folgende Aufgaben: Einholen fliehender Personen zum Beispiel nach einem Einbruch, Sicherung seines Teams und die Suche nach vermissten Personen. Solche Dienste erfordern Kraft und Ausdauer Ihres Vierbeiners. Diensthunde sollten immer der Leistung entsprechend gefüttert werden. In der Regel sollte eine Hundefuttersorte mit einem erhöhten Protein- und Fettgehalt erforderlich sein.Muskelaufbau beim Hund

Muskelaufbau beim Hund – wie bekomme ich einen muskulösen Hund?

Damit Ihr Vierbeiner Muskelmasse aufbauen kann, benötigt Ihr Hund stets ein effizientes Training und unbedingt das passende Hundefutter. Besonders wichtig ist, dass Sie die passende Hundesportart für Ihren Vierbeiner und sich finden. Proteine, Kohlenhydrate, Fette, Mineralstoffe, sowie Vitamine in dem passenden Verhältnis sind unerlässlich. Aus diesem Grund muss auf die richtige Ernährung ebenso viel Wert wie auf das Training gelegt werden. Langkettige Kohlenhydrate mit Ballaststoffen z. B. aus Reis, Mais und Kartoffeln füllen die erschöpften Energiereserven wieder auf. Besonders wertvolle und wichtige Proteinquellen sind Fleisch und Fisch. Nicht zu vergessen ist, dass Sie Ihrem Hund ausreichende Ruhepausen zwischen den einzelnen Trainingseinheiten geben. Diese Ruhephasen sind unerlässlich um effektiv Muskelmasse aufzubauen. Bei jedem Aufbautraining entstehen kleine Risse und Beschädigungen in den Muskelfasern. Der Hundekörper muss diese Schäden wieder reparieren – dazu benötigt der Körper ein hochwertiges Hundefutter mit ausreichend Proteinen. Des Weiteren müssen Sie etwas Geduld mitbringen, denn Muskeln benötigen Zeit zum Wachsen.

Leistungsgerechtes HundefutterLeistungsgerechtes Hundefutter

Sport ist nicht gleich Sport, denn nicht jede Sportart ist gleich anstrengend. Man kann die Sportart “dogdance“ nicht mit Schlittenhunderennen vergleichen. Schlittenrennen sind einer der anstrengendste Hundesportarten der Welt. Bedingt durch das kalte Klima, Schneestürme und kilometerweiten Rennstrecken benötigen Schlittenhunde wahnsinnig viel Energie und Kraft. Besonders während der Trainingsphase und zur Rennsaison brauchen Hunde ein Hochleistungsfutter, welches viel Energie liefert. Andernfalls droht die Gefahr, dass die Hunde solch anstrengende Rennen nicht durchhalten. Huskys sind besonders bekannt für Schlittenrennen.

Das passende Hundefutter für meinen Hund

Es muss nicht eine Hochleistungssportart, wie Schlittenrennen sein. Doch Sport ist sowohl für Ihren Vierbeiner, als auch für Sie selbst gesund. Wer Sport betreibt und sich viel bewegt, der bleibt körperlich und geistig fit. Des Weiteren stärkt Sport die Hund–Mensch-Beziehung. Warum also nicht gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner Sport betreiben? Eine sehr beliebte Hundesportart ist Agility (Geschicklichkeit). Egal, ob Sie einen kleinen oder großen Hund haben: Agility kann nahezu jeder körperlich fitte Hund betreiben. Bei dieser Sportart geht es um Spiel, Spaß und Geschicklichkeit.
Auch weitere Hundesportarten wie Wasserarbeit, Leistungshüten, Fährtenarbeit, Schutzdienst, Mantrailing und Unterordnung sind sehr beliebt.

Wenn Sie mit Ihrem Hund die Hundeschule besuchen und zwei Mal pro Woche trainieren, benötigen Sie kein Leistungsfutter.

Zuchthündin - ein Hochleistungssport der etwas anderen Art

Tragende und laktierende Hündinnen benötigen ein sehr energetisches Hundefutter. Sie brauchen genügend Energie für ihre Welpen und zur Milchproduktion. Aus diesem Grund sollten Sie ab dem letzten Drittel der Trächtigkeit je nach Welpenanzahl und Rasse ein Hochleistungsfutter füttern. Eine Überfütterung sollten Sie jedoch auf Hinblick von Geburtsschwierigkeiten unbedingt vermeiden. Damit die Hündin anschließend auch genügend Energie zur Milchproduktion hat, benötigt sie ein sehr protein- und fettreiches Hundefutter.

Fazit

Bei der richtigen Ernährung Ihres Vierbeiners müssen Sie ehrlich zu Ihrem Vierbeiner und sich sein. Je nach Alter und Aktivität müssen Sie leistungsentsprechend füttern. 50% aller deutschen Hunde sind zu dick. Grund dafür: Der Hundebesitzer meint es oftmals zu gut und füttert ein zu energetisches Hundefutter und viele Leckerlies und Snacks. Reine Familienhunde und Hunde die gelegentlich Sport betreiben, benötigen kein Leistungsfutter. Leistungsfutter und Hochleistungsfutter benötigen in der Regel nur tragende Hündinnen und Hunde, die Arbeitsleistung erbringen müssen oder auch an Wettkämpfen und Hochleistungsportarten teilnehmen. Des Weiteren können Sie zeitweise einen unterernährten Hund mit einem Leistungsfutter füttern. Durch das Leistungsfutter werden Sie eine Gewichtszunahme erzielen. Die richtige Ernährung ist das A und O eines gesunden und langen Hundelebens. Gerne beraten wir Sie, um das passende Hundefutter für Ihren Vierbeiner zu finden. Sie können uns montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr unter +49 9371 940 950 oder mit Hilfe des Kontaktformulars erreichen.

Weitere Beiträge aus dem Ratgeber Hunde:

Interessante Artikel zum Thema Aufbau- & Leistungsfutter für Hunde:

4 Artikel
  1. High Energy

    mit leckerem Lachs

    Energiereiche Ernährung für Leistungshunde

    JOSERA High Energy Hundefutter
    4.91 von 5
    aus 11 Kundenbewertungen
    » Hochleistungsfutter für Leistungshunde
    » Auch für tragende/säugende Hündinnen
    » Zum Aufbau unterernährter Hunde
    » Mit L-Carnitin und Taurin
    Kaufen
    Anzahl
    Preis in € (inkl. MwSt.
    + zzgl Versandkosten)
    Menge /
    Gewicht
    15 kg
    42,00 € (2,80 €/kg)
  2. SensiAdult

    mit Ente & Lachs

    Hochverdauliches Futter für aktive Hunde

    JOSERA SensiAdult Hundefutter
    4.87 von 5
    aus 94 Kundenbewertungen
    » Reguliert die Verdauung des Hundes
    » Für empfindliche, aktive Hunde
    » Mit L-Carnitin und Taurin
    Kaufen
    Anzahl
    Preis in € (inkl. MwSt.
    + zzgl Versandkosten)
    Menge /
    Gewicht
    1.5 kg
    6,50 € (4,33 €/kg)
    4 kg
    16,90 € (4,23 €/kg)
    15 kg
    44,90 € (2,99 €/kg)
  3. Active Nature

    mit Geflügel und Lamm

    Viel Fleisch für aktive Hunde

    JOSERA Active Nature Hundefutter
    4.96 von 5
    aus 187 Kundenbewertungen
    » Mit einer Extraportion Fleisch
    » Optimal für aktive, sportliche Hunde
    » Mit Kräutern und Früchten
    » Nachfolger von JOSERA Fleisch & Reis
    Kaufen
    Anzahl
    Preis in € (inkl. MwSt.
    + zzgl Versandkosten)
    Menge /
    Gewicht
    4 kg
    16,90 € (4,23 €/kg)
    15 kg
    44,90 € (2,99 €/kg)
  4. Large Breed

    mit Lachs

    Ideal für große Rassen und Schlinger

    JOSERA Large Breed Hundefutter
    4.83 von 5
    aus 124 Kundenbewertungen
    » Extra große Kroketten
    » Hilft Schlingen zu reduzieren
    » Mehr Sättigung durch Ballaststoffe
    » Moderater Fettgehalt
    Kaufen
    Anzahl
    Preis in € (inkl. MwSt.
    + zzgl Versandkosten)
    Menge /
    Gewicht
    15 kg
    41,00 € (2,73 €/kg)