JOSERA
BERATUNG
Gratis Futterberatung

Tel. 09371 940-950
Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

2 Ernährungstipps für fitte Vierbeiner – und alle, die welche werden wollen!

Nun sind wir schon in der vierten Woche unserer Blogpostreihe zur Sat 1.-Serie „Mein Hund, die Kilos und ich“ angekommen. Während unser Partner Holger Schüler den zwei- und vierbeinigen Teilnehmern fleißig dabei hilft, die Kilos purzeln zu lassen, haben auch wir uns ein paar Gedanken rund um das Thema gemacht. Sie haben einen Hund daheim, der unbedingt abspecken sollte, um wieder fit zu sein? Hier sind zwei brandheiße Ernährungstipps aus erster Pfote!

Miträtseln und Gewinn schnappen!

Wir haben ein Gewinnspiel für Sie, bei dem Gehirnjogging angesagt ist: In den nächsten vier Wochen veröffentlichen wir wöchentlich einen neuen Blogbeitrag auf unserer Website. In jedem dieser Beiträge finden Sie ein verstecktes Lösungswort.

Wer uns bis zum 13.09.2020 den vollständigen Satz aus allen Lösungsworten über Facebook oder Instagram als private Nachricht zusendet, der landet im Lostopf – und erhält die Chance auf ein fantastisches JOSERA Überraschungspaket! Dranbleiben lohnt sich also, ganz wie beim Sport.


Unser Tipp Nr.1

Der Vierbeiner bringt einige Kilos zu viel auf die Waage? Müssen Sie jetzt also auf ein Light Hundefutter umsteigen? Obacht, hier ist Vorsicht geboten, denn „Light“ ist kein geschützter Begriff. Heißt: Wo „Light“ draufsteht, ist Futter drin, dass zwar im Vergleich mit dem eigenen Produktsortiment einen niedrigeren Energiegehalt mitbringt, allerdings nicht zwingend für eine Diät geeignet ist. Achten Sie stattdessen auf die Deklaration „Diätalleinfuttermittel“ auf der Verpackung.

Für jedes Wehwehchen das passende Diätfutter

Unter den als „Diätalleinfuttermittel“ deklarierten Futtersorten gibt es nicht nur die passende Ernährung zum Abnehmen für Fellnasen mit Übergewicht und Adipositas. Auch für Diabetes, Nierenkrankheiten, Lebererkrankungen, Harnsteine und Magen-Darm-Probleme sowie Futtermittelallergien gibt es das richtige Futter. Wenn Sie den Verdacht hegen, dass Ihr Vierbeiner ein spezielles Futter braucht, fragen Sie am besten Ihren Tierarzt – er kann am besten herausfinden, ob Erkrankungen vorliegen und bei der Futtersuche helfen.

Und was ist nun mit meinem dicken Hund?

Zurück zum Thema: Wenn Zweibeiner abspecken wollen, reduzieren sie oft ganz einfach ihre täglichen Essensrationen auf die Hälfte. Weniger Futter, weniger Fett, richtig? Nicht ganz, denn wer einfach die Hälfte von dem isst, was der Körper für gewöhnlich braucht, der wird auch Muskelmasse abbauen und der Stoffwechsel kann darunter leiden. So ist es auch bei unseren Fellnasen: Natürlich können Sie das gewohnte Futter mit normalem Fett- und Energiegehalt weiter füttern und nur die Menge reduzieren. Doch das sollten sie auf jeden Fall mit Ihrem Tierarzt oder dem Futterhersteller absprechen. Wichtig ist nämlich, dass Ihr Hund trotz Mengenreduzierung immer noch mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

Sicher ist sicher: Auf ein Diätalleinfuttermittel zu wechseln sorgt für gesundes Abspecken. Oft kann sogar die gewohnte Futtermenge beibehalten werden und Ihre Fellnase muss nicht hungern. Durch die erhöhte Fasermenge im Futter ist die Kohlenhydratverdaulichkeit reduziert. Was das heißt? Das Futter landet nicht auf der Hüfte Ihres Hundes.

Wie schnell sollte mein Vierbeiner sein Gewicht reduzieren?

Bei einer nachhaltigen und gesunden Gewichtsreduktion nimmt ein Hund ca. 1 – 2 % des übergewichtigen Körpergewichts pro Woche ab.


Unser Tipp Nr.2

Nicht nur, was sie füttern, sondern auch wie sie füttern kann für das gesunde Abspecken Ihres Vierbeiners entscheidend sein. Die Tagesration Futter können Sie mit einer Haushaltswaage abwiegen, um wirklich sicher zu gehen, die genaue Menge in den Napf zu füllen. Auch wenn Futterbecher super praktisch sind – sie sind weniger genau als es eine Waage und eine festgelegte Futtermenge sein können.


Wie Sie die richtige Fütterungsmenge ermitteln? Orientieren Sie sich am Idealgewicht Ihres Hundes – nicht am aktuellen Übergewicht – und nutzen beispielsweise die Fütterungsempfehlung auf der Verpackung des Diätalleinfuttermittels.

Holger Schüler on tour!

Sie wollen den Hunde-Erziehungsberater in Action erleben? Dann haben wir gute Neuigkeiten: Holger ist wieder mit seiner Live-Show unterwegs! Gemeinsam mit Vierbeiner Dakota klärt er mit Witz und tollen Tipps rund um das Leben mit Hund auf. Termine und Tickets gibt’s unter: www.holger-schüler.de

Spiel, Spaß, Futter!

Ihr Vierbeiner muss ja nicht jede Mahlzeit am Napf zu sich nehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit ein wenig Nasenarbeit? Viele Hunde haben einen riesigen Spaß dabei, ihr Futter mit der Nase zu erschnüffeln. Und wussten Sie, dass auch Schnüffelarbeit Kalorien verbrennt? So verbinden Sie Training spielerisch mit einer Mahlzeit.

Verstecken Sie zum Beispiel ein paar Kroketten des Trockenfutters in der Wohnung oder im Garten. Ihr vierbeiniger Liebling wird die Fährte aufnehmen und mit viel Spaß und Spannung seine Mahlzeit selbst erarbeiten.

Als Alternative gibt es auch Intelligenzspiele für Vierbeiner – diese können Sie ganz einfach selbst aus einem alten Karton basteln oder aber aus Holz kaufen. In kleinen Fächern, Behältern und Verstecken kann die Hundenase schließlich die Kroketten erschnüffeln.

Zu guter Letzt haben wir noch einen Tipp, der Hund wie Halter fordert und fördert: Grundgehorsam! Bei kleinen Erziehungslektionen kommt Bewegung ins Köpfchen beider Parteien und dabei wird Fett verbrannt. Also: Wiederholen Sie doch die Klassiker wie Sitz, Platz und Komm – und belohnen den Erfolg mit dem neuen Lieblingsfutter Ihrer Fellnase.

Und … gibt’s da auch was von JOSERA?

Natürlich haben wir auch eine Auswahl an Futtersorten, die sich für übergewichtige, gemütliche oder ältere Fellnasen bestens eignen.

  1. BALANCE

    Ab 4,60 €

    (5,11 € / 1 kg)
  2. LIGHT & VITAL

    Ab 4,60 €

    (5,11 € / 1 kg)