Die 5 besten DIY-Spielzeuge für Hunde

Eines steht fest: Hunde lieben ihre Spielzeuge! Es bereitet ihnen große Freude, daran zu zerren, zu reißen, zu knabbern, sie zu jagen oder mit ihnen zu kuscheln. Das Spielen mit einem Hundespielzeug baut außerdem überschüssige Energie ab, fordert den Geist und trägt zum Sozialverhalten des Hundes bei. Wer seinem Hund nicht ständig neues Spielzeug kaufen möchte, sondern lieber selbst etwas aus einfachen Materialien bastelt, spart Geld und tut der Umwelt durch diese Art von Recycling etwas Gutes. Wir zeigen Ihnen 5 einfache DIY-Anleitungen – in kürzester Zeit mit nur wenigen Utensilien zum neuen Hundespielzeug!


Osterspecial: Unser DIY-Hundespielzeug Tipp für Ostern mit Ihrem Vierbeiner

Sie haben Lust auf „Ostereiersuche“ mit Ihrem Hund? Wir zeigen Ihnen ein Oster-Schnüffelspiel, das Sie ganz einfach zu Hause nachbasteln können. Zwar geht Ihr Vierbeiner nicht auf die Suche nach Ostereiern, aber ein Eierkarton und ein einige halbe Eierschalen eignen sich super, um ihn auf Leckerli-Suche zu schicken. Und so einfach geht’s:

 

Für alle stürmischeren Vierbeiner: Es kann sinnvoll sein das Eierkarton-Suchspiel am Boden zu fixieren oder auch mit einer Hand festzuhalten, während Ihr Vierbeiner Leckerlis aufspürt.

Nase eines Hundes schnüffelt in einem Eierkarton nach Leckerlis
Das Oster-Schnüffelspiel lässt sich ganz einfach zu Hause nachbasteln.


 

DIY-Hundespielzeug Nr. 1: Der Schnüffelteppich

Ein Schnüffelteppich für Hunde ist ein prima Intelligenzspielzeug, bei dem Ihr Hund seine Spürnase einsetzen muss. Im Inneren des Schnüffelteppichs verstecken Sie nämlich Leckerlis, die er mithilfe seiner Nase sucht. Alles, was Sie dafür benötigen, sind:

  • ausrangierte Textilien (z. B. Fleecedecken, T-Shirts oder andere Stoffreste aus Baumwolle)
  • eine alte Badematte oder eine Spülbeckeneinlage
  • eine Schere
  • Leckerlis

 

Am einfachsten lässt sich der Schnüffelteppich basteln, wenn Sie eine wabenartig durchlöcherte Badematte verwenden. Alternativ können Sie die Löcher natürlich in die Matte hineinschneiden. Ausrangierte Textilien eignen sich wunderbar für dieses Selfmade-Hundespielzeug. Als erstes schneiden Sie die alten Textilien in ca. 10 bis 15 cm lange Streifen. Wie breit die Streifen sein sollen, hängt von der Größe Ihrer Matte ab.

Retriever-Mix sitzt vor verstörtem Spielzeug
Spielen mit einem Objekt gehört zum normalen Sozialverhalten eines Hundes.

Und so einfach geht‘s: Fädeln Sie einen Stoffstreifen durch zwei benachbarte Löcher, sodass die beiden herausschauenden Enden gleich lang sind. Binden Sie anschließend die Enden mit einem Doppelknoten fest. Je nachdem, wie groß die Löcher in Ihrer Badematte oder Spülbeckeneinlage sind, brauchen Sie 1 bis 3 Stoffstreifen pro Loch. Fädeln Sie nun Schritt für Schritt Stoffstreifen in die Badematte, bis diese vollständig bedeckt ist. Ist der Schnüffelteppich dicht genug, können Sie nun Leckerlis darin verstecken und Ihren Hund das selbstgemachte Intelligenzspielzeug ausprobieren lassen.

Variante 2: Schnüffelkarton Eine alternative Möglichkeit, wenn Sie keine Badematte parat haben, ist der Schnüffelkarton. Dafür benötigen Sie lediglich einen stabilen Karton, ausrangierte Textilstreifen (ca. 7 cm lang) und ungiftigen Kleber für Kinder. Sie schneiden zunächst den Deckel des Kartons ab und kürzen die Wände auf eine Höhe von ca. 3 cm. Der Boden des Kartons bleibt unberührt. Nun kleben Sie die Enden der Textilstreifen mit dem Kinderkleber auf dem Boden des Kartons fest und lassen diese gut trocknen. Lockern Sie zum Schluss die nicht verklebten Textilenden etwas auf und verstecken Sie die Leckerlis.

Hund kauend auf Spielzeug-Schwein
Beim Spielen mit Spielzeug lernen vor allem junge Hunde ihre eigenen Grenzen kennen.


DIY-Hundespielzeug Nr. 2: Das selbstgeflochtene Spieltau

Das Zerrspiel ist bei vielen Hunden sehr beliebt – und nun können Sie Ihrem Vierbeiner sogar selbst eins basteln! Für das DIY-Spieltau benötigen Sie 4 Stoffstreifen (z. B. aus einem alten Bettlaken oder einer dünnen Fleecedecke), die ca. 120 cm lang und 8 cm breit sein sollten.

Nun geht es ans Flechten: Nachdem Sie die Stoffstreifen zugeschnitten haben, legen Sie sie parallel übereinander und befestigen sie an einem Ende mit einem Knoten oder einem Clip.  Nun fächern Sie die 4 Streifen auf und verteilen sie gleichmäßig in alle Richtungen (oben, unten, rechts und links). Legen Sie den oberen Streifen über den rechten, den rechten über den unteren, den unteren über den linken und zuletzt den linken unter den oberen Streifen. Ziehen Sie anschließend alle Streifen fest zusammen und wiederholen Sie diese Prozedur, bis das DIY-Spieltau fertig ist. Zum Schluss verknoten Sie beide Enden fest, sodass das selbstgemachte Hundespielzeug auch ordentlich hält. Ihr Hund wird sein DIY-Zergel lieben!

 

 


DIY-Hundespielzeug Nr. 3: Das Oktopus-Wurfspielzeug aus alten Socken

Für Hunde, die leidenschaftlich gern apportieren, ist dieses selbstgemachte Hundespielzeug der absolute Hit. Das Oktopus-Wurfspielzeug können Sie einfach aus mehreren alten, langen Socken, einer festen Kordel oder einem Stoffstreifen und einer Schere selber machen. Je mehr Socken Sie verwenden, desto mehr „Fangarme“ bekommt Ihr DIY-Hundespielzeug. Nehmen Sie sich zuallererst eine Ihrer Socken und befüllen Sie diese an den Zehenenden mit anderen Socken, bis daraus eine faustgroße Sockenkugel entstanden ist. Ziehen Sie nun 2 bis 3 lange Socken über die Sockenkugel. Je mehr Socken Sie überstülpen, desto stabiler wird das DIY-Hundespielzeug. Schnüren Sie nun die Socken mit Ihrer Kordel oder dem Stoffstreifen unterhalb der Sockenkugel fest zusammen. Zu guter Letzt schneiden Sie die vom Oktopuskopf herunterhängenden Socken in gleichmäßige Streifen. Binden Sie diese zu kleinen Zöpfen zusammen und knoten Sie die Enden fest. Fertig ist Ihr selbstgemachtes Wurf- und Zerrspielzeug!

Aussie-Welpe mit selbstgebasteltem Hundespielzeug im Maul
Vielen Hunden gefallen Zerrspiele – noch besser sind sie mit selbstgemachtem Hundespielzeug!


DIY-Hundespielzeug Nr. 4: Die Snackrolle zum Suchen, Schnüffeln und Knobeln

Für dieses spannende DIY-Intelligenzspielzeug benötigen Sie nichts weiter als eine Schere, Zeitungspapier und eine Papprolle (z. B. von einer Küchen- oder Toilettenpapierrolle). Am Ende werden Sie Leckerlis hineinfüllen, die Ihr Hund herausbekommen muss. So können Sie die Snackrolle ganz easy selber machen: Schneiden Sie die Papprolle auf die gewünschte Länge zu. Verschließen Sie die Enden mit zerknülltem Zeitungspapier und bohren Sie nun mit einer Schere leckerligroße Löcher in die Papprolle. Befüllen Sie diese anschließend mit den Hundesnacks und geben Sie Ihrem Hund sein DIY-Hundespielzeug. Durch das Schnüffeln, Rollen und Knabbern werden die Leckerlis peu à peu aus der Rolle herausfallen und den Geist Ihres Vierbeiners ordentlich fordern!

Nutzen Sie Schuhkartons oder Eierkartons für spaßige Suchspiele Klopapierrollen, Kartons und Altpapier landen bei Ihnen sonst immer im sofort im Müll? Vor der Entsorgung können Sie Ihrem Vierbeiner damit noch eine Freude bereiten! Werfen Sie die Verpackungen nicht gleich weg, sondern stellen Sie daraus Hundespielzeuge her. Füllen Sie beispielsweise Schuh- oder Eierkartons mit zerknülltem Zeitungspapier und verstecken Sie dazwischen Leckerlis, die Ihr Vierbeiner finden muss. Hat er sein DIY-Intelligenzspielzeug zerfetzt, kann es getrost im Müll landen.

Schwarzer Welpe mit Papprolle im Maul
Mit nur wenigen Utensilien können Sie bereits tolle Hundespielzeuge einfach selber machen!


DIY-Hundespielzeug Nr. 5: Memory, das perfekte Gedächtnistraining für Schlechtwettertage

Mit diesem selbstgemachten Hundespielzeug fordern Sie das Gedächtnis und den Geruchssinn Ihres Hundes ordentlich heraus! Das Ziel des Memoryspieles ist, dass sich Ihr Hund merkt oder erschnuppert, unter welchem Glas sich sein Leckerli befindet.

Wollen Sie dieses Hundespielzeug selber machen, benötigen Sie:

  • 3 kleine, breite Gläser (z. B. leere Marmeladengläser)
  • 3 dünne Stofftücher oder ausrangierte Stofffetzen
  • 3 Küchengummis oder dünne Kordeln
  • Leckerlis
  • Für Profi-Spürnasen: 1-2 Teebeutel (unterschiedliche Sorten) zur Verwirrung

 

Und so funktioniert das DIY-Memoryspiel für Hunde:

Lassen Sie Ihren Hund sitzen und platzieren Sie die 3 Gläser vor ihm in einer Reihe. Füllen Sie eines der Gläser mit einem schmackhaften Leckerli. Zeigen Sie Ihrem Hund den Becher deutlich. Verdecken Sie nun alle 3 Gläser mit den dünnen Stofftüchern und befestigen Sie diese mit den Gummis oder Kordeln, sodass Ihr Hund den Inhalt der Gläser nicht sehen, aber riechen kann. Schieben Sie die Gläser hin und her, sodass sich Ihr Hund merken muss, in welchem Becher sein Leckerli ist.

Nun kommt ihm seine Spürnase zur Hilfe. Ist er konzentriert genug, kann er das Glas mit dem Leckerli erschnuppern.

Für Profis: Teebeutel erhöhen den Schwierigkeitsgrad Noch kniffliger wird es, wenn Sie in die beiden leeren Gläser verschiedene Teesorten (z. B. Kamille und Pfefferminze) füllen. Nun muss Ihr Hund die zusätzlichen Gerüche verarbeiten und sich stark konzentrieren, um den Geruch des Leckerlis korrekt orten zu können.

Hund liegt mit Spielzeug im Körbchen
Bevor Eier-, Schuhkartons, alte Socken oder Zeitungen in Ihrem Müll landen, können Sie sie noch einmal zu DIY-Hundespielzeugen umfunktionieren.


Hier gibt es gutes Essen zum Schlemmen.


Fazit: DIY-Hundespielzeuge sind nachhaltig, einfach zu bauen und bereiten eine Menge Freude

Mit einigen wenigen Utensilien können Sie Ihrem Hund ein tolles Hundespielzeug selber basteln. Alles, was Sie dafür brauchen, sind ein wenig Zeit und einige ausrangierte Utensilien, die ohnehin bald im Müll gelandet wären. Verwenden Sie stets naturbelassene Materialien und Textilien wie z. B. Baumwoll-T-Shirts und ungiftigen Kleber.

Achten Sie darauf, dass das selbstgemachte Hundespielzeug nicht offen herumliegt. Einerseits verliert es sonst für Ihren Vierbeiner seinen Reiz und andererseits könnte es von ihm angeknabbert oder zerstört werden. Sein neues Hundespielzeug sollte Ihre Fellnase vorsichtshalber nur unter Beobachtung ausprobieren, da im Eifer des Gefechts schnell mal „die Fetzen fliegen“ können. Ansonsten sind DIY-Spielzeuge eine super Beschäftigung für Ihren Hund, die ihm viel Freude bereiten wird. Diese Form des Recyclings ist außerdem nicht nur umweltfreundlich, sondern auch geldbeutelschonend und fordert den Geist Ihres Hundes.