Der Bolonka Zwetna bezaubert Hundefreunde durch sein niedliches Aussehen. Das weiche Fell, die niedlichen Knopfaugen und der unwiderstehliche Charme der kleinen Russen macht sie zu einem idealen Familienhund. Wenn Sie einen freundlichen und lebhaften Begleiter suchen, sind Sie beim Bolonka Zwetna richtig. Besonders für Allergiker ist diese Rasse ideal. Alles was Sie sonst noch über den kleinen Herzensbrecher wissen sollten, erfahren Sie in unserem Rasseportrait.


Rasseprofil:

  • Herkunft: Russland
  • Körpergröße: 20 bis 23 cm bei Hündinnen, bis 25 cm bei Rüden
  • Gewicht: 3 bis 5 kg
  • Fell / Farbe: mittellanges Fell, verschiedene Fellfarben
  • Lebenserwartung: bis 15 Jahre
  • Charakter: lebhaft, verspielt, aktiv, neugierig, temperamentvoll, freundlich, anhänglich
  • Erziehung und Haltung: leicht erziehbar, anpassungsfähig


Herkunft & Ursprung des Bolonka Zwetna

Der Bolonka Zwetna hat seinen Ursprung im Russland der Nachkriegszeit. Da damals keine Hunde aus dem Ausland importiert werden konnten, wollte man eine eigene kleine Hunderasse schaffen. Die Urahnen des Bolonka Zwetna stammen ursprünglich von dem Bichon Frisé ab. Die ersten Hunde dieser Rasse wurden aus Mischlingen des Bolonka Franzuska und Zwergrassen wie dem Shi Tzu, Lhasa Apso, Pekinesen und Bologneser gezüchtet.

Auch in Russland wuchs nach dem Zweiten Weltkrieg der Wunsch nach einem kleinen Hund, der als Begleiter im Alltag seinen Besitzern Freude macht. Jedoch war der Import von Hunden schwierig, denn das sowjetische Regime ließ dies nicht zu. Also züchtete man selbst und 1966 wurde der Bolonka Zwetna offiziell als eigenständige Hunderasse mit einem Rassestandard anerkannt.

Bolonka liegt auf Wiese mit vielen Blättern
Der Bolonka Zwetna kann gut in der Wohnung gehalten werden, wenn Sie für genügen Beschäftigung und Auslastung sorgen.


Merkmale und Aussehen des Bolonka

Der Bolonka Zwetna gehört zu den kleinen bzw. Zwerghunderassen. Sein niedliches Gesicht und das sonnige Gemüt sind sicherlich die Hauptgründe, warum diese Hunderasse sich wachsender Beliebtheit erfreut. Aufgrund seiner kleinen Körpergröße eignet er sich gut für die Haltung in der Wohnung und macht ihn so zu einem idealen Begleiter für Familien, die in der Stadt wohnen.

Das Fell des Bolonka Zwetna ist mittel bis lang und sorgt für sein charakteristisch wildes Aussehen. Das seidig-weiche Haar kommt in allen möglichen Färbungen, z.B. schwarz, braun, grau, creme, beige oder gemischt. Nur rein weiß entspricht es nicht dem Rassenstandard.

 


Charakter und Wesen

Der Bolonka Zwetna ist eine sehr freundliche, verspielte und aktive Hunderasse. Seine Familie ist dem kleinen Wirbelwind heilig und am liebsten ist er immer mit dabei. Er ist sehr anpassungsfähig, robust und auch für längere Spaziergänge oder Wanderungen zu haben. Die Neugier und der fröhliche Entdeckerdrang machen ihn zu einem idealen Begleiter für aktive Menschen.

Der kleine Russe ist sehr intelligent, lernwillig und durchaus auch für Anfänger geeignet. Unterschätzen Sie ihn nicht, nur weil er klein ist. Auch der kleine Wuschel braucht Beschäftigung, Auslastung und sollte geistig gefördert werden, damit er ein glückliches Hundeleben führen kann. Wenn Sie für genügend Auslastung sorgen, wird Ihr Bolonka ein sehr ausgeglichener und loyaler Hund werden.

Bolonka Zwetnas sind sehr verschmuste Hunde, die ihre Menschen über alles lieben. Im Vergleich zu anderen kleinen Hunderassen, wie z.B. Terriern, haben sie nur wenig Jagdinstinkt.

Hund tobt auf einer Wiese
Bolonka Zwetna sind sehr temperamentvolle und ausdauernde Hunde, die auch an Hundesport viel Spaß haben.


Erziehung, Beschäftigung und Auslastung

Auch Anfänger kommen in der Regel mit dem Bolonka Zwetna sehr gut zurecht, da er sich sehr an seinen Menschen orientiert und ihnen gern alles recht machen möchte. Auch wenn er klein ist und sich für die Haltung in der Wohnung eignet, braucht er täglich 1 bis 2 Stunden Auslauf. Der quirlige Bolonka ist sehr ausdauernd, was man ihm aufgrund seiner Größe vielleicht gar nicht zutraut. Folgende Beschäftigungen eignen sich für den temperamentvollen Wirbelwind:

  • lange Spaziergänge und Wanderungen
  • Hundesport, wie z.B. Agility
  • Joggen
  • Ball spielen
  • Clickertraining
  • Intelligenzspiele

Der Bolonka Zwetna ist ein sehr sozialer Hund, der sich auch in großen und turbulenten Familien wohl fühlt. Wichtig ist, dass alle Familienmitglieder in Bezug auf die Erziehung auf einer Wellenlänge liegen, denn der kleine Herzensbrecher weiß genau, wen er um die Pfote wickeln kann. Mit Geduld, Konsequenz und liebevoller Erziehung wird Ihr Bolonka Welpe aber schnell zu einem Begleithund, den Sie überall mitnehmen können.

Und das sollten Sie auch, denn der Bolonka bindet sich stark an seine Familie und bleibt nicht gern allein. Sollte das aufgrund Ihrer beruflichen Situation trotzdem nötig sein, bringen Sie ihm das Alleinsein Schritt für Schritt bei. Bei guter Sozialisierung sollte es jedoch auch kein Problem sein, Ihren Vierbeiner als Bürohund mitzunehmen.


Gesunde Ernährung

Besondere Ansprüche an sein Futter stellt der Bolonka Zwetna nicht. Ein hochwertiges Trockenfutter als Alleinfuttermittel versorgt Ihren kleinen Vierbeiner mit allen wichtigen Nährstoffen, die er für ein gesundes Hundeleben benötigt. Bei dem kleinen Hundemagen empfiehlt es sich, die täglichen Mahlzeiten auf 2-3 Portionen aufzuteilen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Bolonka nicht zu dick wird und immer ausreichend Bewegung hat. Leckerli, die Sie im Laufe des Tages geben, sollten von den täglichen Rationen abgezogen werden. Alternativ können Sie auch kleine Möhrenstücke füttern. Diese haben wenig Kalorien und schmecken den meisten Hunden sehr gut.

Besonders wichtig ist bei kleinen Hunderassen die regelmäßige Kontrolle der Zähne. Wenn Sie nicht putzen möchten, sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr Vierbeiner gesunde Kausnacks und Zahnreinigungsprodukte bekommt. So vermeiden Sie Zahnstein und Mundgeruch beim Hund.

Portrait eines Bolonka Zwetna
Augen und Ohren Ihres Bolonka Zwetna sollten Sie regelmäßig reinigen, um Entzündungen zu vermeiden.


Wir haben das passende Futter für Ihren Bolonka Zwetna


Pflege, Gesundheit & Erbkrankheiten der Rasse

Die Fellpflege ist beim Bolonka Zwetna wichtig, denn das lockige, mittellange Fell sollte regelmäßig gebürstet werden, damit es nicht verfilzt. Da der kleine Russe keinen wirklichen Fellwechsel hat, eignet er sich auch sehr gut für Menschen, die eine Allergie gegen Hunde haben. Aber auch der kleine Wirbelwind verliert hin und wieder abgestorbene Haare und sollte daher alle 2 bis 3 Tage gebürstet werden. So entfernen Sie auch Schmutz und Staub aus dem Fell und es wird wieder glänzend, geschmeidig und lockig.

Im Herbst und Winter, wenn es draußen matschig ist, sollten Sie das lange Fell auch hin und wieder baden. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie ein mildes Hundeshampoo benutzen. Außerdem kann es hilfreich sein, Ihrem kleinen Wuschel hin und wieder einen Besuch im Hundesalon zu gönnen. Je nach Frisur kann es angenehm sein, wenn Sie die Haare im Gesicht schneiden. Dabei sollten Sie jedoch nur die Haare schneiden und das Fell nicht scheren, da es dafür nicht geeignet ist.

Eine regelmäßige Kontrolle der Augen und Ohren gehört zum Pflegeprogramm des Bolonka Zwetna. Aufgrund des Fells kann es sein, dass nach dem Spaziergang Fremdkörper oder Schmutz in den Gehörgang gelangen. Dort können diese Entzündungen hervorrufen und auch Milben finden dort ein gutes Milieu, wenn die Ohren nicht gereinigt werden.

Allgemein gilt der Bolonka Zwetna als sehr robuste Hunderasse, die nicht besonders anfällig für Krankheiten ist. Jedoch sollten Sie, wie bei anderen Rassen auch, auf die Wahl eines seriösen und verantwortungsvollen Züchters setzen. So vermeiden Sie, dass genetische bedingte Erbkrankheiten bei Ihrem Welpen auftreten. Seriöse Züchter können diese bei den Elterntieren ausschließen. Dazu gehören:

  • Hüftgelenksdysplasie (HD)
  • Patella Luxation (Verletzung, bei der die Kniescheibe aus der Fassung springt)
  • Augenerkrankungen, wie Grüner Star oder progressive Retina-Atrophie

 


Fazit

Wenn Sie einen Familienhund suchen, der sie gern überall hinbegleitet und sehr verschmust ist, sind Sie beim Bolonka Zwetna auf jeden Fall richtig. Der kleine Herzensbrecher sieht nicht nur niedlich aus, er ist auch sehr intelligent, ausdauernd und für jeden Spaß zu haben. Aufgrund seines Fells ist er auch gut für Menschen mit einer Hundeallergie geeignet. Auch Anfänger können den kleinen Vierbeiner gut erziehen und sozialisieren. Und sein Charme gewinnt die Herzen ohnehin...