Der Weihnachtscountdown läuft. Was gibt es Schöneres, als die Vorfreude mit einem Adventskalender Tag für Tag wachsen zu lassen? Und was gibt es Schöneres, als diese Freude mit der geliebten Katze zu teilen? Wie Vierbeiner und Zweibeiner die Zeit vor Weihnachten gemeinsam am besten nutzen, was Sie gerade jetzt von Ihrer Samtpfote lernen können und wie Sie einen Katzen Adventskalender ganz leicht selber machen, erfahren Sie hier.


Katzen Adventskalender 2021 – Mehr Zeit mit der Mieze

Das Thermometer sinkt, die Tage werden kürzer. Wer würde sich da nicht am liebsten seine Katze zum Vorbild nehmen, sich ein gemütliches Plätzchen im Warmen suchen, ab und an zum Futternapf schlendern, sich den Kopf kraulen lassen und dann wieder in einen Schönheitsschlaf versinken und vom Sommer träumen? Doch, ach, der Alltag will bewältigt werden und Weihnachten steht vor der Tür. Letzteres bedeutet Planung, Shopping, Organisation – aber auch: Vorfreude!

Und wenn wir es uns auch nicht rund um die Uhr mit der Katze kuschelnd gemütlich machen können, so können wir diese besinnliche Zeit doch auch genießen. Und einen Gang runterschalten. Pausen einlegen und Zeit verbringen mit denen, die uns besonders am Herzen liegen – dazu gehören natürlich auch unsere vierbeinigen Freunde! Und weil es draußen ohnehin nicht mehr besonders gemütlich ist, sind die Tage vor Weihnachten eine tolle Chance, mehr Zeit mit der Katze zu verbringen und es sich drinnen gemütlich zu machen.

Mit einem Katzen Adventskalender bieten die Wochen vor dem Fest eine wunderbare Möglichkeit dazu. Gespickt mit Spielzeug, gesunden Snacks und tollen Ideen für bewusste Momente mit der Mieze, geht ein Katzen Adventskalender zum selber machen über die Standard-Angebote aus dem Handel hinaus. Und steigert damit die Vorfreude auf ein ganz besonderes Weihnachten 2021 mit der Katze – zum Schnurren schön!

Eine Katze liegt entspannt in ihrem Katzenhaus und schaut auf ihren DIY-Adventskalender
Jeder Tag ein Highlight für die Katze mit dem DIY Adventskalender

Hier einige Ideen, wie Sie die Adventskalender Türchen für Ihre Katze befüllen können:

 

  • Leckerlis & Katzensnacks

 




 



  • besondere Kuscheleinheiten

  • Überraschungen


Spielzeug, DIY und besondere Momente – 24 Ideen für den Katzen Adventskalender 2021

Spieltiger? Kuschelkätzchen? Entdeckerin? Oder Gourmet? Bei unseren Ideen für den Katzen Weihnachtskalender haben wir darauf geachtet, dass keine Mieze zu kurz kommt.

Neben Inspirationen für leckere Snacks, von Katzen getestete Lieblingsspielzeuge und stubentigertauglichen Wohnaccessoires, finden sich im Kalender auch tolle Spielideen und Anregungen, wie Sie noch bewusster Zeit mit Ihrer Katze verbringen können. Auch wer gerne bastelt, wird fündig: Die DIY Tipps aus dem Katzen Adventskalender sorgen für Beschäftigung mit Spaß für Mensch und Tier an Schmuddelwettertagen.

Ob Sie nun Türchen für Türchen gemeinsam mit der Mieze auf Entdeckungstour durch den Weihnachtskalender gehen, neue Ideen hinzufügen oder sich einfach nur gelegentlich inspirieren lassen – Hauptsache Sie genießen den Countdown vor Weihnachten gemeinsam mit ihrer Katze in vollen Zügen!


Katzen Adventskalender selber machen – So geht’s!

Nicht nur der Inhalt eines Weihnachtskalenders für Katzen sorgt für Freude hoch 24. Auch das Einpacken und Auspacken kann richtig Spaß machen.

Um die Leckerchen und Spielzeuge zu verpacken, können Sie sich in Ihrem Haushalt umschauen – leere Klorollen, Schachteln und Papiertüten machen sich hervorragend als katzenfreundliche Verpackung. Das raschelt schön beim Auspacken und macht wintermüde Katzen munter! Wer einen Spieltiger zuhause hat, kann die kleinen Geschenke auch an einer Schnur oder Katzenangel befestigen und die Katze täglich den Inhalt ihres Adventskalenders „erjagen“ lassen.

Achtung: Bringen Sie den selbstgebastelten Adventskalender für Ihre Katze am besten in einem Raum unter, zu dem die Katze nur unter ihrer Aufsicht hat. Denn wenn die schlaue Mieze erstmal verstanden hat, dass sich in den Verpackungen Leckereien und Spielzeug verbergen, wird ihr das Prinzip „nur eins pro Tag“ kaum einleuchten. Um die „schöne Bescherung“ zu vermeiden, sollten Sie den Weihnachtskalender also an einem katzensicheren Ort verwahren.

Bunt ist schöner – So stellen Sie eine für Katzen ungiftige Farbe zum Basteln her Noch hübscher wird der Katzen Adventskalender 2021 mit farbenfroher Weihnachts-Deko. Papiertüten und Schachteln lassen sich mit ungiftiger Farbe verschönern. Für Kinder geeignete Bastelfarbe eignet sich meist auch für den Einsatz bei tierischen DIY-Objekten. Noch sicherer ist die eigene Herstellung einer für Katzen ungiftigen Farbe. Dafür brauchen Sie: 100ml Wasser, 4 EL Mehl, Lebensmittelfarbe Ihrer Wahl.Die Zutaten in einem Schraubglas verrühren, bis alle Klumpen verschwunden sind – fertig ist die ungiftige Farbe für katzensichere DIY-Projekte.






 

Weihnachtliche Sticker zum Ausdrucken

Downloaden Sie hier kostenlos 24 Sticker für den DIY Adventskalender


Dekoration – Wo um Weihnachten Gefahren für Katzen lauern

Ein feierlich geschmücktes Zuhause gehört für viele fest zum Fest. Doch was uns in weihnachtliche Stimmung versetzt, kann für Katzen gefährlich werden. Achten Sie beim Weihnachts-Countdown also auf folgende Punkte, wenn Sie Ihr Zuhause mit einem Stubentiger teilen:

 

  • Für Zweibeiner machen sich Zweige von Nadelbäumen hervorragend als Weihnachts-Deko. Und werden auch gerne für selbstgebastelte Adventskalender eingesetzt. Tannenzweige sind schließlich nicht nur hübsch anzusehen, sondern bringen uns auch mit ihrem frischen Duft in Weihnachtsstimmung. Für den Katzen Adventskalender eignen sie sich jedoch nicht. Denn viele Nadelbäume, darunter Kiefern, Tannen und Fichten, enthalten für Katzen giftige Stoffe. Die spitzen Nadeln können außerdem zu inneren Verletzungen bei der Fellnase führen. Auf eine solche Deko, ob beim Kalender oder im Rest der Wohnung, sollten sie also verzichten. Oder ganz sicher sein, dass Ihre Katze nicht unbeobachtet Zugriff darauf hat.

  • Alpenveilchen, Lilien und Weihnachtsstern gehören zu den beliebten Pflanzen in der Vorweihnachtszeit. Doch Vorsicht: Diese sind für Katzen giftig!

  • Ein bunter Teller mit Keksen, Lebkuchen und Schokolade sollte nicht in Reichweite der Katze stehen. Besonders das in Schokolade enthaltene Theobromin ist für Katzen ungesund und kann in größeren Mengen sogar tödlich wirken!

  • Lametta, Schnüre und Lichterketten: Auch sie können für die Mieze fatal werden, wenn sie sich darin verheddert, Teile davon verschluckt oder das Kabel beschädigt. Mit Weihnachts-Deko aus Papier oder unbehandeltem Holz sind Sie auf der sicheren Seite.

  • Der Weihnachtsbaum sollte in einem Raum untergebracht sein, den die Katze nicht ohne sie betritt. Immer wieder kommt es zu unangenehmen Vorkommnissen mit Christbäumen und Katzen. Schützen Sie die Katze also vor dem Baum – und den Baum vor der Katze.


Entspanntes Weihnachten mit Katze – Tipps und Tricks

Aufregung ist ansteckend – wenn Sie in der Vorweihnachtszeit ein volles Programm haben, kann das ganz schön stressig sein! Nicht nur für Sie: Die hochsensiblen Stubentiger könnten Ihre Anspannung wahrnehmen und sich daher zurückziehen. Auch die Veränderung der Räume, die neuen Gerüche und viele Gäste können für das Gewohnheitstier Katze eine Herausforderung sein.

Deswegen ist es wichtig, dass Sie Ihr genügend Rückzugsmöglichkeiten verschaffen, wo die Fellnase sich eine Auszeit vom Weihnachtstrubel nehmen kann. Und damit Sie Ihren Stubentiger nicht mit Ihrer Aufregung anstecken, vermeiden Sie Stress am besten selbst so gut wie möglich – und lassen öfter mal Fünfe gerade sein.

Mit dem selbstgemachten Katzen Adventskalender haben Sie dafür jede Menge Inspiration. Denn Zeit mit Ihrer Katze ist ein hervorragendes Mittel gegen Stress! Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Katzen beim Menschen das Stresslevel und den Blutdruck senken und ihre Anwesenheit eine positive Wirkung auf die Psyche hat.

Besonders in der trubeligen Weihnachtszeit ist es also eine gute Idee, es sich mit Ihrer Fellnase gemütlich zu machen. Und ihr Zeit zu schenken, die ausschließlich ihr gewidmet ist. Und wenn Sie noch den ein oder anderen Entspannungs-Tipp brauchen: Fragen Sie doch einfach Ihre Katze! Von "vor-dem-Kamin-liegen" über "aus-dem-Fenster-schauen" bis ""Kopf-stundenlang-kraulen-lassen" hat Ihr Vierbeiner garantiert einige Expertentipps parat, wie Sie dem Weihnachtsstress entkommen und sich in der besinnlichen Zeit tierisch gut entspannen können.

Weitere hilfreiche Tipps für entspannte Feiertage lesen Sie hier.

Kätzchen schläft neben Kalender auf einem Stuhl
Die schönste Zeit im Jahr, um es sich so richtig gemütlich zu machen!


Fazit

Einen Adventskalender für die Katze müssen Sie nicht fertig kaufen. Sie können ihn ganz einfach selber basteln – und schenken damit Ihrer Fellnase zur Weihnachtszeit jede Menge Spaß und besinnliche Momente. Ob Spielzeug, Leckerli oder gemeinsame Zeit – wenn Sie den Weihnachtskalender für Ihre Katze selber machen, können Sie das darin verstecken, was am besten zu Ihnen und Ihrer Fellnase passt. Lassen Sie sich von unserem Adventskalender für Katzen und ihre Zweibeiner inspirieren oder werden Sie selbst kreativ.

Achten Sie bei der Dekoration jedoch darauf, dass gerade zu Weihnachten einige Gefahrenquellen für Vierbeiner lauern.

Aber vor allem: Machen Sie es wie Ihre Katze – lassen Sie es sich so richtig gut gehen, kuscheln Sie viel und genießen Sie die gemütliche Zeit in den eigenen vier Wänden.

Eine vierbeinige Expertin in Sachen Entspannung bei Schmuddelwetter haben Sie ja zur Seite.