AB 19 € VERSANDKOSTENFREI*
5 % NEUKUNDENRABATT
BERATUNG: 09371 940-950 (MO-FR 8-17 UHR)
Anmelden
Menge: 1
0
**Für Lieferungen nach Österreich fallen 4,95€ Versandkosten an.

Die Maine Coon

Maine Coon Profil.


Rassenprofil:


  • Körpergröße: größte Rassekatze mit ca. 40 cm Schulterhöhe, bis zu 100 cm Körperlänge

  • Gewicht: Katzen 4 - 7 kg, Kater 6 - 9 kg, vereinzelt auch etwas schwerer

  • Charakter: freundlich, unkompliziert, verschmust, sanftmütig

  • Erziehung und Haltung: ausreichend Platz zum Spielen und Kuscheln

  • Krankheiten: Pyruvatkinase Defizienz, Hypertrophe Kardiomyopathie

  • Lebenserwartung: 10 - 16 Jahre

Diese auffallend hübsche Samtpfote gilt als die größte Rassekatze der Welt. Beliebt ist die Maine Coon aufgrund ihres freundlichen Wesens und ihrer Umgänglichkeit. Sie ist intelligent und scheut das Wasser nicht. Wenn Sie sich genauer informieren möchten, lesen Sie das folgende Rasseporträt.

Groß und elegant: Typische Erscheinungsmerkmale

Neben der Norwegischen Waldkatze und der Ragdoll ist die Maine Coon eine der größten bzw. schwersten Rassen. Eine Katze wiegt zwischen vier und sieben, ein Kater etwa sechs bis neun Kilogramm. Das Tier ist großrahmig, d.h. sie hat einen edlen muskulösen und großen Körperbau. Im Verhältnis zum langen Körper ist der Kopf eher klein. Er weist ein kräftiges Kinn und hohe Wangenknochen auf. Die am Ansatz breiten und oben abgerundeten Ohren befinden sich weit oben am Kopf. Sie können kleine Luchspinsel aufweisen. Diese lassen die Lauscher etwas spitzer wirken als sie tatsächlich sind. Die Augen sind verhältnismäßig groß und verlaufen leicht schräg.

Die Halblanghaarkatze hat ein dichtes wasserabweisendes Fell mit wärmender Unterwolle. Es ist nicht an jeder Körperpartie gleich lang: Zum Beispiel ragen Büschel zwischen den Zehen hervor. Deshalb spricht man bei den Pfoten liebevoll von „Schneeschuhen“. Die Katzenrasse hat außerdem eine gut sichtbare Halskrause, die an eine kleine Löwenmähne erinnert. Die Fellfarben können sich während der Wachstumsphase noch verändern und sind im Vergleich zu den meisten anderen Rassen sehr vielfältig: Alles ist erlaubt bis auf Point, Chocolate und Cinnamon sowie deren Verdünnung Lilac und Fawn.

Ausgewachsen ist das Tier mit drei bis vier Jahren. Kater erreichen eine Größe von bis zu 40 und eine Länge von bis zu 100 Zentimetern. Sie sind generell etwas größer als Norweger.


Äußere Merkmale der Rasse:

  • Stämmiger Körperbau
  • Ausgeprägte Muskulatur
  • Dichtes Fell mit Unterwolle und Halskrause
  • Langer Schwanz , breit im Ansatz mit langem wehenden Deckhaar und feiner Unterwolle
  • Dichtes seidig-weiches Fell in allen gängigen Farben
  • Breite abgerundete Ohren
  • Schräg verlaufende Augen

 

Wissenswertes zum Maine Coon-Charakter

Wie andere Hauskatzen zeichnet sich diese Rasse durch ein eigenständiges, unabhängiges Wesen aus. Zwar hat jedes Tier seinen ganz eigenen Charakter, aber es gibt einige Verhaltensweisen, die rassetypisch sind.

Die Maine Coon ist unter dem Spitznamen „sanfter Riese“ bekannt. Das passt sehr gut, denn ihr Wesen zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • GeduldigMaine Coon liegend.
  • Umgänglich
  • Kinderlieb
  • Treu
  • Intelligent
  • Anpassungsfähig
  • Anhänglich


Diese Anhänglichkeit tritt bei beiden Geschlechtern auf. Es kann vorkommen, dass Ihre Katze Ihnen auf Schritt und Tritt in der Wohnung folgt. Die Coonie ist sehr menschenbezogen und mag es, wenn Sie ihr Ihre volle Aufmerksamkeit widmen. Kater treten im Umgang mit Ihnen gerne besonders verspielt auf. Des Weiteren ist die Rasse sehr neugierig. Sie bewegt sich gern und hat einen ausgeprägten Jagdtrieb.

Tipps für den Umgang mit der Maine Coon

Erziehung ist bedingt möglich
Wie andere Katzen auch können Sie diese intelligente Rasse bis zu einem gewissen Grad erziehen. Zwar wird sie niemals so gehorsam wie ein Hund sein, einige Verhaltensweisen können Sie ihr dennoch an- oder abgewöhnen.


Haltung in sozialem Umfeld
Der Umgang mit Menschen ist der Maine Coon ebenso wichtig wie der mit anderen Katzen. Es ist daher ratsam, mehrere Tiere zu halten. Ob diese zur selben Rasse gehören oder nicht, ist dabei nicht so wichtig. Sie müssen charakterlich zusammenpassen. Das gilt übrigens für alle Katzen.


Vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten
Die Maine Coon liebt Streicheleinheiten, sitzt dabei aber lieber neben Ihnen als auf Ihrem Schoß. Sie möchte abwechslungsreich beschäftigt werden, da sie sehr intelligent ist. Sie lernt das Apportieren, weshalb man sie auch „Hundekatze“ nennt. Sie können sie wie alle anderen Katzen beschäftigen. Achten Sie nur darauf, dass der Kratzbaum stabil und groß genug für ihr Gewicht ist. Im Unterschied zu den meisten anderen Rassen ist die Katze Wasser keineswegs abgeneigt. Sie planscht beispielsweise gern in einem Wassereimer oder fischt dort nach Gegenständen.

Das Futter für eine optimale Ernährung der norwegischen Waldkatze

Hinweis: Wenn Sie mit der Maine Coon spielen, sollten Sie ihr Jagdverhalten berücksichtigen. Dieses findet zu einem großen Teil am Boden statt. Das Tier können Sie unter anderem mit speziellem Zubehör für Katzen oder folgendem beschäftigen:

  • Spielangel
  • Bälle
  • ein einfaches Papierknäuel


Möglicherweise findet das Tier auch eine Kugelbahn oder eine Spirale interessant, die sich nach einer Berührung weiter bewegt.

Eine ausgewogene gesunde Ernährung ist wichtig

Sie können Ihre Maine Coon mit Nass- und Trockenfutter ernähren. Behalten Sie immer das Gewicht des Tiers im Auge. Denn bewegt es sich nicht ausreichend und frisst es zu viel, nimmt es schnell zu. Achten Sie zudem darauf, dass sich keine Konservierungs- oder Zusatzstoffe, kein Zucker bzw. keine Sojaproteine im Katzenfutter befinden.


Das gleiche gilt übrigens auch für die Leckerlis. Entscheiden Sie sich statt eines zuckerhaltigen Produkts lieber für qualitatives Trockenfutter, rohes Fleisch oder Käse. Es ist außerdem ratsam, immer etwas Katzengras parat zu haben. Es unterstützt Ihr Haustier bei der Verdauung und hilft, verschluckte Haare wieder hervor zu würgen. Besorgen Sie sich zudem einen standfesten Wasserbehälter. Denn die Rasse planscht mit den Pfoten gerne darin, wodurch er umfallen kann. Einige Maine Coons trinken lieber fließendes Wasser, zum Beispiel aus einem speziellen Katzenbrunnen.


Hinweis: Scheuen Sie sich nicht, eine bessere teurere Futtervariante zu kaufen, da sie nährstoffreicher als viele Billigprodukte ist. Diese enthalten oft Füllstoffe und machen das Tier nicht satt. Ein höherer Preis geht demnach meist mit einer geringeren Futtermenge einher.

Lassen Sie sich kostenfrei von
unseren Futterexperten beraten!

Einfach Telefonnummer und Angaben zu Ihrem Tier hinterlassen,
wir rufen Sie gerne zurück.

*
*
*
*
*
* Pflichtfeld

Eine pflegeleichte Rasse

Die Pflege der Maine Coon gestaltet sich recht einfach. Sie sollten Ihre Katze regelmäßig bürsten, am besten etwa ein bis zwei Mal in der Woche. Das mag sie möglicherweise nicht gerne. Wenn sie sie allerdings frühzeitig daran gewöhnen, können Sie ihr Fell ohne übermäßigen Widerstand pflegen. Steht im Frühjahr der Fellwechsel an, dürfen Sie das ruhig (fast) täglich tun. Dabei können Sie Freigänger außerdem auf Zecken oder Verletzungen untersuchen. Ihre Krallen stutzt die Katze in der Regel selbst am Kratzbaum.


Kastration
Katzenweibchen sind in der Regel etwas früher geschlechtsreif als Kater. Spätestens dann können Sie Ihre Katze kastrieren, damit sie nicht ungewollt trächtig wird. Lebt sie allein oder mit einem gleichgeschlechtlichen Tier ausschließlich in der Wohnung, können Sie sich natürlich länger Zeit lassen. Sollte es doch zu einer Schwangerschaft kommen, ist sie etwa 65 Tage trächtig und bekommt vier bis sechs Maine Coon-Kitten.

Einige Krankheiten sind typisch für die Rasse

Die Maine Coon-Katze ist generell nicht sehr anfällig für Krankheiten. Sie hat eine Lebenserwartung von etwa elf bis 15 Jahren.

Durch die Zucht haben sich einige mögliche (Erb-)Krankheiten eingeschlichen:

Krankheit Beschreibung Anzeichen
Hüftgelenks-/ Ellenbogendysplasie Wenn die Gelenke nicht richtig in den Pfannen sitzen, kommt es zu schmerzhafter Reibung bei Bewegung.
  • Bewegungsunlust
  • Humpeln
Hypertrophe Cardiomyopathie Aufgrund verdickter Herzwände treten Thrombosen auf oder das Herz versagt.
  • Appetitlosigkeit
  • Atemnot
  • Lähmung
Polyzystische Nierenerkrankung Zysten bedingen eine chronische Insuffizienz und führen letztendlich zu Nierenversagen.
  • Erbrechen
  • Großer Durst
  • Appetitlosigkeit
  • Hohe Urinausscheidung
Spinale Muskelatrophie

Die Weiterleitung von Nervenreizen aus dem Rückenmarkzu den Muskeln ist gestört.

  • Schwankungen beim Gehen
  • Eingeschränkte Bewegungsfreiheit
Patellaluxation Die Kniescheibe ist nicht mehr in der Fassung.
  • Humpeln
  • Angewinkeltes Bein

Berühmter Filmauftritt und besondere Fähigkeiten: Interessantes zur Rasse

  • In den berühmten in Harry Potter-Filmen ist die Katze des Hausmeisters eine Maine Coon. Die Augen von Mrs. Norris werden am Computer nachbearbeitet, damit sie rot aussehen.
  • Die Rasse hat sich mit der Zeit optimal an ihre Umgebung angepasst. Das wetterfeste Fell, die Büschel an den Pfoten, die Größe und der Schwanz ermöglichen es ihr, sich behände auf Schnee oder Eis fortzubewegen.
  • Der buschige Schwanz erinnert an den eines Waschbären (engl.: „racoon“). Daher stammt der Name dieser Katzenrasse.
  • Die Coonie wurde früher als Arbeitskatze gehalten. Dank ihrer Größe und Sprungfähigkeit jagte sie erfolgreich Nagetiere sowie Ungeziefer. Das macht ihr mit ihrem verspielten Wesen auch heute noch Freude.
  • Aufgrund seiner geschickten Pfoten kann dieses Tier Türen öffnen, indem es sich an den Türgriff hängt. Dass es Leckerlis mit den Pfoten aufhebt und ins Maul steckt, ist ebenfalls nicht ungewöhnlich.

Verwandte Themen

Liegende Katze..
 Allergien bei Katzen
 Wie können Sie diese behandeln?
Katze im Gras.
  Das richtige Katzenfutter
  Was sollte ein Katzenfutter bieten?
Den Boxer erziehen.
 Haarballen bei Katzen
 Erbrechen der Haarballen einschränken

3 Artikel
  1. NatureCat

    Getreidefreie Rezeptur

    Für Katzen mit Getreideunverträglichkeit

    JOSERA NatureCat
    4.87 von 5
    aus 32 Kundenbewertungen
    » Getreidefreie Rezeptur
    » Für ausgewachsene Abenteurer
    » Auch für Kätzchen ab dem 6. Monat
    Kaufen
    Anzahl
    Preis in € (inkl. MwSt.
    + zzgl Versandkosten)
    Menge /
    Gewicht
    0.4 kg
    4,19 € (10,48 €/kg)
    2 kg
    13,04 € (6,52 €/kg)
    10 kg
    44,99 € (4,50 €/kg)
  2. Catelux

    mit Ente & Kartoffel

    Ihre Katze ist ein echter Feinschmecker und neigt zur Haarballenbildung?

    JOSERA Catelux
    5 von 5
    aus 11 Kundenbewertungen

    » Für anspruchsvolle Katzen
    » Wirkt Harnstein entgegen
    » Für Katzen die zu Haarballenbildung    neigen
    » Für eine gesunde Haut und glänzendes    Fell

    Kaufen
    Anzahl
    Preis in € (inkl. MwSt.
    + zzgl Versandkosten)
    Menge /
    Gewicht
    0.4 kg
    3,99 € (9,98 €/kg)
    2 kg
    12,99 € (6,50 €/kg)
    10 kg
    38,69 € (3,87 €/kg)
  3. SensiCat

    hochverdauliche Nahrung

    Ihre Katze ist wählerisch und hat einen empfindlichen Magen?

    JOSERA SensiCat
    4.97 von 5
    aus 33 Kundenbewertungen
    » Leicht verdauliche Zutaten
    » Ideal für ausgewachsene Katzen
    » Auch für Kätzchen ab dem 6. Monat
    Kaufen
    Anzahl
    Preis in € (inkl. MwSt.
    + zzgl Versandkosten)
    Menge /
    Gewicht
    0.4 kg
    3,99 € (9,98 €/kg)
    2 kg
    12,49 € (6,25 €/kg)
    10 kg
    41,99 € (4,20 €/kg)