Matschpaddock statt saftig grüner Weide, Stalleinerlei statt Spaß mit den Herdenkumpels. Wenn das Thermometer fällt, steigt bei vielen Pferden die Langeweile. Damit in der Wintersaison nur die Temperaturen, jedoch nicht die Laune in den Keller fällt, ist bei Pferdemenschen Kreativität gefragt! Denn es gibt durchaus Wege, Körper und Geist des Vierbeiners auch jenseits der Weidesaison auf Trab zu halten.

Wie Sie mit Birke, Säge, Leckerli der Langeweile im Stall Beine machen und welche Beschäftigung Pferden die kalte Jahreszeit versüßt, erfahren Sie in diesem Ratgeber.


 
 Zwei Pferde auf einer Weide spielen miteinander
Gute Laune: Auf der Weide vergeht die Zeit zu zweit wie im Flug!

Das beste Spielzeug für Pferde

Die Weide ist in der schönen Jahreszeiten das beste „Spielzeug“ für das Pferd: Hier kommt garantiert keine Langeweile auf. Die Vierbeiner verbringen ihre freie Zeit damit, Halme zu zupfen, mit den Herdenkumpels zu spielen oder in der Sonne zu faulenzen. Doch wenn die Weidesaison zu Ende geht, können die Tage für Pferde lang und eintönig werden.

Während das Pferd in freier Wildbahn rund 15 bis 16 Stunden am Tag mit der Nahrungssuche beschäftigt ist und sich dabei viele Kilometer voran bewegt, ist Bewegung und Abwechslung für das Pferd von heute, gerade in der Wintersaison, Mangelware. Stundenlanges Herumstehen auf einem kleinen Sandpaddock oder im Stall führt zu Langeweile, Bewegungsmangel macht krank.

Um die Langeweile zu vertreiben, gewöhnen sich einige der Tiere Unarten an: Koppen, Weben, in der Box hin- und herlaufen, Decken oder Zaunpfähle anknabbern sind deutliche Zeichen dafür, dass das Pferd nicht zufrieden ist. Was also tun?

Eine Haltung im Aktivstall schafft Abhilfe. Möglichst viel Bewegung, unter dem Sattel, an der Longe, bei der Bodenarbeit und mit den Pferdekumpels an der frischen Luft auch. Ergänzend kann Spielzeug für Pferde dazu beitragen, dass die Tage in der Wintersaison für den Vierbeiner nicht all zu eintönig werden.


Die Langeweile natürlich vertreiben – Knabberholz fürs Pferd selber machen

Im Handel werden viele Spielzeuge für Pferde angeboten. Doch wer die Langeweile beim Pferd vertreiben will, kann auch selbst kreativ werden. DIY Pferdespielzeug liegt schwer im Trend! Besonders beliebt ist das Knabberholz: Ein Spielzeug aus natürlichen Materialien –nachhaltig, günstig, einfach selber zu machen und eine tolle Beschäftigung für Stall und Koppel.


Knabberholz fürs Pferd selber machen: So geht’s!

Zwei Pferde knabbern begeistert an dem Knabberholz
Natürliches Spielzeug für Pferde sorgt für mehr Pepp im Pferdestall.


Sie brauchen:

  • 4 - 5 Birkenholzstücke (ca. 5-20cm lang; Ø 8-10cm)
  • Naturfaserseil (2-3m lang, Ø 1cm)
  • Außerdem: Akkubohrer mit normalen Bohrern und Astbohrern, Handschuhe und eventuell einen dünnen Draht, um die Holzteile leichter auffädeln zu können.
  • Leckerlies von Josera


Auflistung aller Materialien für natürliche Spielzeuge für das Pferd
Los geht das DIY-Projekt für Ihr Pferd.


Bauanleitung:

1. In alle Birkenholzteile der Länge nach ein Loch (Ø 1,5cm) bohren, sodass sich die Teile später auf das Seil auffädeln lassen.

2. Um Leckereien verstecken zu können, bohren Sie nun willkürlich Löcher mit Ø 1- 4cm von außen in die Holzstücke (Tiefe 1 - 4cm).


Birkenholz mit Säge und Bohrer
Seien Sie bitte vorsichtig im Umgang mit dem Bohrer und der Säge.


3. An einem Ende des Seils Doppelknoten setzen, sodass noch ungefähr 15 cm überstehen.

4. Erstes Teil auffädeln und danach Knoten setzen, sodass sich das Holzstück nicht groß verschieben kann – so können Sie dann alle anderen Birkenstücke auffädeln, immer mit Knoten dazwischen (Reihenfolge egal).


Birkenholzstücke wurden an einem Draht und Seil aufgefädelt
An einem Ende des Seils Doppelknoten setzen, sodass noch ungefähr 15 cm überstehen.


5. Ist das letzte Holzteil aufgefädelt, festen Doppelknoten draufsetzen.

6. Nun können Sie das Spielzeug an einem Balken, einer Wand oder einem anderen standhaften Gegenstand befestigen – dazu können Sie auch einen Karabinerhaken verwenden.


Ein Haflinger knabbert an Leckerlist aus dem Knabberholz
Das Pferd ist beschäftigt und freut sich über eine Abwechslung im Pferde-Futter-Menü.


Diese Leckerlis passen perfekt in das Knabberholz fürs Pferd zusammen mit Karotten





Spielzeug fürs Pferd aus Holz – Welches Sie verwenden dürfen

Sollten Sie kein Birkenholz parat haben, können Sie auch Holz anderer Bäume für den Bau des Knabberholzes verwenden. Aber Vorsicht: Einige Holzarten sind giftig für das Pferd! Daher sollten Sie ausschließlich für Pferde unbedenkliches Holz verwenden. Auch behandeltes Holz sollte nicht verbaut werden. Holzschutzmittel und Lacke können die Gesundheit des Vierbeiners schädigen!

Dieses Holz ist unbedenklich für den Knabberholzbau

Folgende Holzarten (unbehandelt!) dürfen Sie verwenden, wenn Sie ein Knabberholz für Pferde selber machen oder Knabberäste als Beschäftigung verfüttern möchten:

  • Birke
  • Erle
  • Haselnuss
  • Obstbäume
  • Ulme
  • Weide
  • Pappel

Informationen zu für Pferde giftige Pflanzen und Hölzer finden Sie hier.


DIY-Knabberholz mit extra großen Stücken – Anleitung

Dieses Knabberholz eignet sich für das Festklemmen größerer Schmankerl, die ihr Pferd sich spielend erarbeiten muss.

Sie brauchen:

  • 6-8 Birkenholzstücke (ca. 3 - 4cm dick; Ø 8 - 10cm)
  • Naturfaserseil (5m lang, Ø 0,8cm)
  • Außerdem: Akkubohrer mit Bohrer (Ø 1cm), Säge und Handschuhe


Auflistung aller Materialen zum Knabberholz Pferd selber machen - wie Säge, Bohrer, Holzstücke und Kordel
Materialien zur Beschäftigung für Pferde.


Bauanleitung:

1. Birkenholzteile in 3 - 4cm dicke Stücke sägen.

2. In alle Teile zwei Löcher (Ø 0,8cm) in einem Abstand von 2cm bohren.

Materialien zum Knabberholz Pferd selber machen
Seien Sie bitte vorsichtig im Umgang mit dem Bohrer und der Säge.


3. Jedes Ende des Seils in ein Loch fädeln. Nach jedem zweiten Holzstück in jeweils jedes Seilende nach circa 20-30 cm einen Knoten machen, sodass nicht alles nach unten rutscht.

Anleitung zumAuffädeln und Knoten um Knabberholz für das Pferd selber zu machen
Nach circa 20-30 cm einen Knoten machen.


4. Sind alle Teile aufgefädelt, könnt Sie das Spielzeug an einem Balken, einer Wand oder einem anderen standhaften Gegenstand befestigen – dazu können Sie auch einen Karabinerhaken verwenden.

5. Jetzt verschiedene Leckereien zwischen jeweils zwei Holzstücke stecken und fest zusammendrücken – fertig!

Ein Pferd frisst eine Karotte aus dem Knabberholz für Pferde
Dem Pferd scheint seine neues Knabberholz zu gefallen!



Zeitvertreib für lange Tage – Weitere Beschäftigungsideen für das Pferd

Am Knabberholz werden Ihre Pferde viel Freude haben! Doch auch jenseits davon können Sie sich einiges einfallen lassen, damit die Langeweile Reißaus nimmt. Einige Pferde sind wahre Ballkönige und lieben es, einen stabilen Gymnastikball über die Koppel zu kicken.

Auch Knabberäste aus ungiftigen Hölzern sind für die meisten Pferde eine willkommene Beschäftigung.

Fresszeiten verlängern leistet ebenfalls einen Beitrag gegen Langeweile. Engmaschige Heunetze sind hervorragend dafür geeignet. Wenn Sie mögen, verstecken Sie darin einige Leckerli oder Möhren, die sich Ihr Pferd spielerisch erarbeiten muss. Beziehen Sie alle Leckereien aber in die Berechnung der Tagesration mit ein! Bei Pferden, die zu Übergewicht neigen, sollten Sie die Energiemenge der Gesamtfutterration (inklusive Leckerlis!) stets im Auge behalten.

TIPP: Wenn Sie Pferdespielzeug kaufen oder selber machen, achten Sie darauf, dass natürliche Materialien eingesetzt werden und das Spielzeug keine scharfen Ecken oder Kanten hat.



Rundum gesund – Das beste Mittel gegen den Winterblues beim Pferd

Eines können Spielzeuge allerdings nicht ersetzen – beim Lauftier Pferd ist das natürlich: Bewegung, Bewegung, Bewegung!

Je mehr sich das Pferd bewegen darf, desto gesünder ist es. Bewegungsmangel fördert Schäden, insbesondere am Bewegungsapparat des Pferdes, stört den Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege und beeinträchtigt den Stoffwechsel. Außerdem droht die Gefahr von Verhaltensstörungen. Eine Stunde Reiten oder Longieren pro Tag reicht dabei nicht aus – freie Bewegung an der frischen Luft, möglichst mit Artgenossen und davon so viel wie möglich, hält Seele und Körper des Pferdes fit.

Lassen Sie Ihr Pferd daher so oft wie möglich seinem natürlichen Bedürfnis nachkommen. Neben dem täglichen Programm aus freier Bewegung und Arbeit unter dem Sattel oder an der Longe, empfehlen sich auch Bodenarbeit, Scheutraining, das Erlernen von Zirkuslektionen oder Spaziergänge an der Hand, um das Pferd in Sachen Bewegung auf Trab zu halten und das Köpfchen zu beschäftigen.

Pferd auf einer Weide mit einem pinken Pferdespielball
Spiel frei! Manche Pferde lieben Bälle als Beschäftigung.



Fazit

Tschüss, Langeweile! Pferdespielzeug selber machen ist, mit der richtigen Anleitung, ganz leicht! Die kreative Futtersuche macht den meisten Vierbeinern viel Spaß und ist eine wunderbare Beschäftigung. Wenn die Weiden geschlossen sind, sollte sich das Pferd dennoch so viel wie möglich frei an der frischen Luft bewegen können. Das hält Körper und Geist gesund und entspricht dem natürlichen Bedürfnis der Vierbeiner. Auch Abwechslung im Alltag ist gerade in der Wintersaison angesagt: Neben Reiten und Longieren können Bodenarbeit, gemeinsame Spaziergänge und Entdeckungstouren, das Erarbeiten von Zirkuslektionen oder Scheutraining dazu beitragen, dass die Tage weniger grau sind. Und eignen sich darüber hinaus bestens dazu, die Verbindung zwischen Mensch und Pferd zu stärken.

Wir wünschen frohes Basteln und viele herzerwärmende Momente mit dem Partner Pferd in der kalten Jahreszeit!