Apfeltrester ist ein Nebenerzeugnis, das bei der Gewinnung von Apfelsaft und – wein anfällt und ist in vielen Pferdefuttern ein beliebter Inhaltsstoff. Pferde lieben Apfeltrester aufgrund seines großartigen Geschmacks. Doch was hat Apfeltrester neben dem Geschmack noch zu bieten? Erfahren Sie mehr über die Eigenschaften und die positive Auswirkung von Apfeltrester auf die Darmflora des Pferdes.


22.09.2020: Apfeltrester in JOSERA Pferdefuttersorten ist nicht mit Teophyllin und Coffein verunreinigt!

In vergangenen Wochen gab es mehrfach Fälle, bei welchen laut FN Apfeltrester in Futtermitteln mit den Substanzen Teophyllin und Coffein verunreinigt war. Auf Basis der uns vorliegenden Lieferantenauskünfte und Analysen können wir zum jetzigen Zeitpunkt bestätigen, dass keine der von uns verwendeten Chargen von Apfeltrester verunreinigt war.

Selbstverständlich werden wir auch zukünftige Chargen regelmäßig analysieren lassen, um für eine hohe Produktsicherheit zu sorgen.


Apfeltrester: der rohfaserreiche, eiweißarme und zuckerreduzierte Energielieferant

Apfeltrester enthält zwar kaum Mineralstoffe, dafür aber Energie und liefert wertvolle Rohfasern, die Pferde für eine intakte Verdauung benötigen.

Der Gedanke, Apfeltrester besäße einen hohen Zuckergehalt und sei daher schädlich für Pferde, ist ein Irrglaube. Tatsächlich enthält Apfeltrester lediglich 3% – 12% Zucker, was in etwa dem Zuckergehalt von Pferdeheu entspricht. Hinzu kommt eine weitere positive Eigenschaft: Apfeltrester enthält keinerlei Stärke und ist eiweißarm.

Sein hoher Rohfasergehalt, der leckere Geruch und sein ausgezeichneter Geschmack kurbeln außerdem die Speichelbildung der Vierbeiner an. Der gebildete Speichel puffert anschließend die Magensäure und schützt so die empfindliche Magenschleimhaut vor Reizungen und Entzündungen.

Aufgrund seiner positiven Eigenschaften ist Apfeltrester ideal für den Einsatz in Pferdefuttermitteln. Pferdebesitzer mit stoffwechselkranken Vierbeinern haben doppelten Grund zur Freude, denn durch den geringen Gehalt an Zucker und Stärke eignet sich Apfeltrester auch sehr gut zur Fütterung von Pferden mit Stoffwechselstörungen.

Nahaufnahme der Nüstern eines braunen Pferdes, das seinen Kopf nach rechts dreht.
Apfeltrester liefern Ihrem Pferd Energie und unterstützt eine gesunde Verdauung.


Apfeltrester für ein gesundes Darmmilieu

Wussten Sie, dass Apfeltrester einen Teil zur gesunden Darmflora Ihres Pferdes beiträgt? Apfeltrester besteht nämlich hauptsächlich aus wertvollen Fasern, die erst im Dickdarm fermentativ, das heißt durch die dort lebenden Mikroorganismen, abgebaut werden. Dadurch dienen sie den guten Darmbakterien als Nahrung und tragen zu einem intakten Darmmilieu bei.


Apfeltrester: ein Gesundheitsrisiko für Pferde mit EMS, ECS, Hufrehe und Insulinresistenz?

Die Verdauung des Pferdes ist sehr komplex. Die in Getreidekörnern enthaltene Stärke wird beispielsweise präcaecal zu Glucose abgebaut und lässt so den Blutzuckerspiegel ansteigen. Dieser erhöhte Blutzuckerspiegel stellt bei einem gesunden Pferd kein Problem dar und liefert Energie fürs Training. Pferde, die jedoch unter Stoffwechselerkrankungen wie etwa EMS, ECS oder Hufrehe leiden, haben eine Störung im Kohlenhydratstoffwechsel und können Zucker im Blut nicht mehr so gut abbauen. Diese Pferde müssen zucker- und stärkearm ernährt werden und dürfen kein Getreide fressen. Apfeltrester ist ein alternativer Inhaltsstoff, der die Pferde zwar mit Energie versorgt, aber sich nicht negativ auf den Stoffwechsel auswirkt.

Mittlerweile gibt es viele Produkte auf dem Markt, wie beispielsweise auch die Produkte unserer JOSERA Kraut & Rüben-Familie, die den besonderen Ansprüchen stoffwechselkranker Pferde gerecht werden.

TIPP Haben Sie keine Angst, wenn Sie Apfeltrester in der Zusammensetzung des Lieblingsfutters Ihres Vierbeiners entdecken! Apfeltrester ist ein zuckerreduziertes Produkt und enthält keinerlei Stärke. Außerdem wird Apfeltrester erst im Dickdarm fermentativ abgebaut und belastet nicht den Insulinstoffwechsel Ihres Pferdes.


Fazit

Apfeltrester ist eine besonders schmackhafte und wertvolle Futterkomponente, die auf Grund ihrer positiven Eigenschaften auch an stoffwechselkranke Pferde bedenkenlos gefüttert werden kann. Auch unsere hochwertigen Produkte enthalten Apfeltrester, dessen Eigenschaften sich positiv auf die Verdauung Ihres Vierbeiners auswirken.

Zudem erfüllt die Nutzung von Apfeltrester in der Pferdefütterung auch einen gewissen Nachhaltigkeitsaspekt: Durch die vollständige Verwertung von Lebensmitteln wird der Ressourcenverschwendung entgegengewirkt. So landen weniger Nahrungsmittel im Müll, die noch sinnvoll verwendet werden können.